Ho'oponopono Song


Gratis Download

Interview

Gisela KrambeerInterview mit Gisela Krambeer anlässlich der Veranstaltung

„Glücklich zum Erfolg“ vom 07. – 09. September 2012 im Kongresszentrum Rosengarten in Mannheim.

Gisela Krambeer – Eine Frau wie ein Diamant, allerdings nicht im Baguetteschliff, glatt und eben, sondern im Brillantschliff, mit unzähligen Facetten und Nuancen. Untrennbar verbunden mit einem herzlichen Lachen.

– Erzählen Sie mir mehr darüber.

Mein Tun ist sehr vielseitig, und genau diese Vielseitigkeit brauche ich, um im Ganzen strahlen zu können. Es macht mir großen Spaß, immer wieder neue Facetten zu entdecken und diese zum Strahlen zu bringen und jeder der mich kennt, kennt mein Lachen. Bei meiner Arbeit als holistischer – ganzheitlicher – Coach betrachte ich nicht nur ein isoliertes Ziel eines Klienten, sondern lege mein Augenmerk darauf, dass das Erreichen dieses Zieles im Einklang mit seiner Gesundheit, der Partnerschaft, dem Umfeld, den Finanzen etc. steht. Was nutzt der große Erfolg, wenn hinterher die Gesundheit auf der Strecke geblieben ist, die Familie oder Partnerschaft zerbrochen ist und Burnout und Depression die Folgen davon sind?

-Worin liegt das Geheimnis Ihres Erfolges?

In der individuellen Arbeit mit meinen Klienten. Es gibt keine vorgefertigten Fahrpläne. Ich bringe zusätzlich über 15 Jahre Erfahrung aus meiner eigenen Praxis für Energiearbeit mit. Durch meine sensitive Wahrnehmung bin ich in der Lage zusammen mit meinen Klienten sehr schnell an tiefere Ursachen für die Blockaden im Äußeren und Inneren zu kommen.

Dank meiner sehr umfassenden Ausbildungen kann ich dann jedem Klienten die auf ihn maßgeschneiderten Methoden anbieten, um mit ihm zusammen diese Herausforderungen zu meistern. Hier ist mir das Wort zusammen ganz wichtig. Ich bin nicht die Art von Coach oder Lehrer, der auf dem Gipfel steht und ruft: Komm rauf, da oben ist die Luft so gut!“ sondern ich gehe den Weg zusammen mit meinem Klienten, bis er alle Klippen und Herausforderungen bewältigt hat.

– Woher nehmen Sie all Ihr Wissen?

Ich hatte das Privileg von vielen großen Meistern und Lehrern lernen zu dürfen wie z.B. Grandmaster Choa Kok Sui, Mahendra Kumar Trivedi, Jack Canfield, Kerwin Rae, Janett Attwood, Greg Habstritt, Dr. Bruce Lipton, Dr. Michael Bernard Beckwith, Bill Harris etc. um nur einige zu nennen. Ich kann auf einen reichen Schatz an Erfahrungen zurückgreifen. Wenn mein Leben mich vor große Herausforderungen gestellt hat, habe ich mich nie in die Opferrolle begeben und gefragt: warum ich? sondern mich stattdessen gefragt: wie erreiche ich mein Ziel? Mein Lieblingsspruch ist: Wenn man in einen Fluss geworfen wird hat man keine Zeit zum Lamentieren, entweder man schwimmt oder man geht unter.

– Was ist so ein besonderes Beispiel einer Herausforderung?

Im glücklichsten Moment meines Lebens kam ich durch einen Kunstfehler bei der Geburt meines Sohnes in den Rollstuhl. Die Liste der Ärzte mit Sätzen wie: Sie werden nie wieder…….. war lang. Heute bin ich für dieses Geschehen sehr dankbar. Um gesund zu werden bin ich unendlich viele alternative Wege gegangen, nachdem die Schulmedizin mir sagte, sie könne mir nicht helfen. Dadurch habe ich viele verschiedene Heilmethoden kennengelernt, erlernt und die Welt bereist. Mit diesem authentischen Erfahrungsschatz und zusammen mit der Entwicklung besonderer Gaben habe ich vielen Menschen helfen dürfen und können.

– Wie kam es dazu, dass Sie Ihre Stimme in Ihre Arbeit integriert haben?

Das geht ursprünglich auf ein Erlebnis mit Jack Canfield zurück. 2008 habe ich an seinem Seminar Break Through to Success in Arizona teilgenommen. Am Anfang der Woche machten wir eine Mediation mit ihm zur Bestimmung unserer Lebensaufgabe. Anschließend nahm er seine Gitarre und sang mit den 450 Teilnehmern ein bekanntes Halleluja. Spontan sang ich eine Oberstimme dazu. Nach dem Ende kamen zu Tränen gerührte Teilnehmer zu mir und sagten, sie hatten das Gefühl „ ein Engel“ hätte gesungen und ihr Herz berührt. Ich solle unbedingt für die Menschen singen. Nach dem Event bekam ich viele Emails mit der Aufforderung: Gisela, sing to the world! Es dauerte noch eine Weile bis ich die Heilkraft meiner Stimme entdeckte und damit experimentiert habe. Mittlerweile setze ich meine Stimme auch zum Heilen ein. Alles schwingt und hat eine signifikante Frequenz. Gesundheit und Krankheit. Durch bestimmte Frequenzen können krankmachende Schwingungen neutralisiert werden. Darüber gibt es unzählige Forschungen.

Für die alten Hebräer war der Kehlkopf der Sitz der Seele. Das hebräische Wort für Kehlkopf bedeutet auch Stimme und Sitz der Seele. Das Wort für Emotion bedeutet unter anderem Lebensatem oder heiliger Geist. Die Emotion, der Lebensatem, der heilige Geist strömt durch den Sitz der Seele (Kehlkopf)und wird zum Klang. Eine schöne Vorstellung.

Heute singe ich bei großen Veranstaltungen weltweit. Mein Ziel ist es, nicht nur für die Menschen zu singen, sondern hauptsächlich mit ihnen zu singen.

Ich habe unter anderem für die Seminarteilnehmer von Dr. Bruce Lipton/Rob Williams in Deutschland gesungen, von Janet Attwood in England, von Mahendra Kumar Trivedi in Chicago, Michael Stillwater in Italien, und es ist eine große Ehre für mich für all die Menschen zu singen, die zu dieser großartigen Veranstaltung kommen. Eine Veranstaltung, die es so in Deutschland noch nie gegeben hat.

Bei dem Praxisseminar im Kongresszentrum Mannheim lautet unser Motto: „Glücklich zum Erfolg!“ Ich übernehme den musikalischen Teil. Zusammen erleben wir, wie man mit Hilfe von Musik und Emotion die Wirkung von positiven Affirmationen um ein Vielfaches steigern kann. Eigens erstellte Texte/Affirmationen, auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten, werden durch eingängige Melodien zum Leben erweckt. Dadurch werden die Zellen positiv informiert, denn jede einzelne Zelle hat Bewusstsein. Alles ist in jeder Zelle gespeichert.

Ich stelle den Teilnehmern eine Möglichkeit vor, wie Sie mit einer unglaublich einfachen aber umso wirkungsvolleren Methode Diskrepanzen und Konflikte nachhaltig auflösen, negative Erinnerungen und Informationen auslöschen können. Ich spreche hier von Ho´oponopono, was so viel heißt wie „einen Irrtum wieder zu berichtigen, einen Fehler wieder gut zu machen“.

Ho´oponopono kann überall zum Einsatz kommen: Im Beruf, in der Familie, in der Schule, in der Politik, es gibt keine Grenzen. Die Voraussetzung dafür ist, dass ich 100 Prozent Verantwortung für mein Tun übernehme. Diese Methode ist so wirkungsvoll, dass aufgrund ihrer Anwendung der gesamte Hochsicherheitstrakt einer Krankenstation eines Krankenhauses mangels Patienten nachweislich geschlossen werden konnte. Seit dem erobert Ho ´oponopono die Welt.

Vor allem aber geht es um Kreativität und Freude. Ich freue mich darauf, unseren Teilnehmern eine Möglichkeit zu bieten, mit mehr Leichtigkeit und Freude zum Erfolg zu kommen.

In den schwierigsten Situationen habe ich nach dem Motto gehandelt:

All you need is laugh – I love you.

Ich lade Sie ein, mit mir zu singen, zu lächeln und herzlich zu lachen.

-Vielen Dank! Ich freue mich auf Sie und das Seminar in Mannheim.
Bruno Benz